Baufinanzierung durch ein Versicherungsdarlehen


Anzeige

Die Funktionsweise des Versicherungsdarlehens als Finanzierungsform

Das Versicherungsdarlehen ist relativ unbekannt. Das ist nicht verwunderlich, denn Experten raten von dieser Form des Darlehens ab wegen deren Unübersichtlichkeit. Das Darlehen auf der Basis einer Versicherung funktioniert folgendermaßen: Sie beantragen einen Kredit und der Kreditgeber (Versicherungsgesellschaften, Banken und Kreditinstitute) verlangt von Ihnen den Abschluss einer kapitalbildenden Lebensversicherung als Sicherheit für das Darlehen.

Werbung:

Haben Sie die kapitalbildende Lebensversicherung auch bei dem Kreditgeber bzw. einem Tochterunternehmen abgeschlossen, kann es passieren, dass Sie quasi zweimal für den Kredit bezahlen (für die Tilgung sowie die Zinsen des Kredites und die Beiträge für die Lebensversicherung). Im Normalfall zahlen Sie nur in die Lebensversicherung die Sparbeiträge ein, welche gleichzeitig den Kredit tilgen.

Die Nachteile sind klar, Sie können nicht über die Lebensversicherung verfügen, diese im Notfall nicht beleihen und die Rendite ist letztlich ungewiss, da keiner genau weiß, wie sich die Zinsentwicklung bei den Lebensversicherungen in den nächsten Jahren gestaltet. Durch die neuen Steuergesetze ist diese Form des Darlehens auch nur etwas für Menschen mit einem hohen Steuersatz, da sich dann erst die Abschreibungen lohnen. Der Vorteil des Versicherungsdarlehens ist nicht gleich ersichtlich, aber in der Regel erhalten Sie einen sofortigen Kredit in voller Auszahlungshöhe. Das bietet sich an, wenn Sie über kein Eigenkapital verfügen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertungen)
Anzeige



Finanz-News zum Thema

Eingetragen in: Versicherung, Versicherung

Noch keine Kommentare geschrieben

Hinterlasse einen Kommentar