Debeka möchte Beiträge künftig stabil halten


Anzeige

Die Debeka versucht sich der Kritik von Seiten der Experten zu widersetzen und bemüht sich darum, die Beiträge für die private Krankenversicherung stabil zu halten. Im kommenden Jahr sollen die Beiträge für die Mitglieder der PKV stabil bleiben. Wie bekannt wurde, werden die Beiträge, die von älteren Versicherten gezahlt werden sollen, sogar zum 1. Januar 2013 sinken. Die Debeka reagiert damit in erster Linie auf die zahlreichen kritischen Stimmen, die in den vergangenen Monaten mit Blick auf die private Krankenversicherung laut wurden.

Die privaten Krankenversicherungen standen in den letzten Monaten aufgrund der jüngsten Beitragssteigerungen massiv in der Kritik. Die Debeka versucht nun den Kritikern zu widersprechen. Diese verwiesen zuletzt immer wieder darauf, dass die privaten Krankenversicherungen den schnell steigenden Beiträgen nicht entgegenwirken können und demnach das Modell in Zukunft nicht mehr tragfähig sei. Diese Kritik versucht die Debeka nun von dem eigenen Unternehmen abzuwenden.

Sie gehört mit ihren rund 2,2 Millionen Privatversicherten zu den größten Versicherern, die in der deutschen PKV-Branche zu finden sind. Die Beiträge werden nach Unternehmensangaben im kommenden Jahr nicht wie bei der Mehrheit der anderen Versicherer steigen, sondern sollen auf dem vorhandenen Niveau gehalten werden. Dies ist nach Angaben des Versicherers vor allem durch die Tarifpolitik der Debeka möglich.

Bei ihr hat sich der Versicherer in erster Linie nur auf moderat steigende Versicherungsleistungen beschränkt. Dadurch können die Beiträge auf dem gleichen Niveau gehalten werden. Die rund 100.000 älteren Versicherten des Unternehmens dürfen sich sogar auf sinkende Beiträge freuen. Damit werden die Senioren, die in der Debeka abgesichert sind, entlastet.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertungen)
Anzeige



Finanz-News zum Thema

Eingetragen in: Private Krankenversicherung

1 Kommentar zu “Debeka möchte Beiträge künftig stabil halten”

  1. Thomas
    05/10/2012 / 15:23 #

    Die Debeka private Krankenversicherung ist in erster Linie ein Beamtenversicherer. Durch ein sehr schlank gehaltenes Tarifwerk der Debeka PKV ist dieses Unternehmen in Vergleich zu anderen PKV-Versicherern als Beitragsstabil zu betrachten. Allerdings wird durch eine bereits jetzt diskutierte Absenkung des Rechnungzinses eine Beitragserhöhung auch auf die Debeka Versicherten zum 1.1.2014 zukommen. Dies würde dann alle Bestandstarife der Debeka Krankenversicherung betreffen.

Hinterlasse einen Kommentar