Depotkonto


Anzeige

Anleger, die ihr vorhandenes Vermögen erhalten oder vermehren möchten oder die dabei sind, sich ein Vermögen aufzubauen, benötigen dazu eine gesunde Mischung verschiedener Anlageprodukte. Dazu gehören unter anderem auch Aktien und festverzinsliche Wertpapiere. Während in früheren Jahren die Aktien gedruckt wurden, um sie den Aktionären als Urkunden auszuhändigen, findet die heutige Aktienausgabe fast ausschließlich als Girosammelverwahrung statt. Man nennt dies auch den stückelosen Effektenverkehr. Um also in den Besitz der gekauften Aktien zu gelangen, muss der Aktionär ein Depotkonto bei einer Bank eröffnen.

Ein Depotkonto kann von einem Kontoinhaber alleine oder von zwei Kontoinhabern als Gemeinschaftskonto eröffnet werden.

Es ist auch möglich, einen Verfügungsberechtigten für ein Depotkonto zu ernennen, der anstelle des Kontoinhabers Verfügungen tätigen darf. Man kann ein Depotkonto entweder bei einer Filialbank, bei einer Onlinebank oder direkt bei einem Online-Broker eröffnen. Bei der Eröffnung des Wertpapierdepots müssen nicht sofort Aktien in das Depot gebucht werden. Allerdings berechnen einige Banken Gebühren für ein Depotkonto, weshalb ein Anleger vor der Eröffnung die Angebote verschiedener Kreditinstitute miteinander vergleichen sollte. Es gibt auch Banken, bei denen ein Depotkonto kostenlos geführt werden kann. Es berechnen aber alle Banken sogenannte Ordergebühren, also Gebühren für die Ausführung von Kaufaufträgen oder von Verkaufsaufträgen von Wertpapieren.

Doch auch hier können die Gebühren unterschiedlich hoch ausfallen und manche Banken bieten günstige Pauschalgebühren an.

Ob das Depotkonto bei einer Filialbank, bei einer Onlinebank oder bei einem Online-Broker eröffnet wird, hängt von der Erfahrung des Kontoinhabers im Wertpapierhandel ab. Die Mitarbeiter einer Filialbank vor Ort können dem Anleger jederzeit persönliche Beratung bieten, was vor allem für Anfänger sehr hilfreich sein kann. Bei einem Depotkonto, das online geführt wird, hat der Anleger zwar keinen direkten Ansprechpartner vor Ort, doch auch online werden viele Fragen beantwortet und den Aktionären viele Hilfestellungen gegeben.

Weitere Informationen zu einem Depotkonto sind auch auf der Seite banklupe.de zu finden.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 2.0 von 5 (1 Bewertung)
Depotkonto, 2.0 out of 5 based on 1 rating Anzeige



Finanz-News zum Thema

Eingetragen in: Konto

Noch keine Kommentare geschrieben

Hinterlasse einen Kommentar