Deutsche Wirtschaft beklagt wachsenden Fachkräftemangel


Anzeige

Obwohl die deutsche Wirtschaft auf ein kontinuierliches Wachstum verweisen kann und viele Unternehmen von dem Aufschwung profitieren, zeigt sich deutschlandweit ein dunkler Schleier über den Märkten. Zunehmend beklagt die deutsche Wirtschaft den stark wachsenden Fachkräftemangel. Zugleich mehreren sich die Warnungen vor den Folgen, die der Mangel von Fachkräften nach sich ziehen wird.

Werbung:

Während des Deutschen Industrie- und Handelskammertages wurde bekannt gegeben, dass schon heute mehr als 400.000 Ingenieure, Meister und auch gut ausgebildete Fachkräfte auf Bundesebene fehlen. Durch die fehlenden Fachkräfte geht der Wirtschaft der Bundesrepublik jedes Jahr ein beachtliches Wachstum verloren.

Hans Heinrich Driftmann, Präsident der DIHK, erklärte, dass jedes Jahr durch den Fachkräftemangel ein Prozent des Wirtschaftswachstums verlorengeht. Auch Siemens-Chef Peter Löscher rechnet mit erheblichen Folgen und geht davon aus, dass Deutschland dadurch seine Innovationskraft verlieren könnte.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertungen)
Anzeige



Finanz-News zum Thema

Eingetragen in: Wirtschaft, Wirtschaft & Politik

1 Kommentar zu “Deutsche Wirtschaft beklagt wachsenden Fachkräftemangel”

  1. Hannes
    07/10/2010 / 16:52 #

    Kein Wunder sag ich da bloß. Was soll auch dieses halbe system noch? Bei mir in der Heimatstat ist mitterweile eine Gesdamtschule eingerichtet worden, was bedeutet, dass Haupt und Realschüler bis zur 8. Klasse in einer Klasse sind. Das raus ergibt sich ja alleine schon, dass die realschüler dabei massiv auf der Strecke bleiben. Kann dieses Beispiel ebenso auf das gesamte Bildungssystem übertragen. Es ist mehr Rückschritt als Fortschritt, meiner Meinung nach.
    Freue mich sonst auf evtl. Kontroverse 😉

Hinterlasse einen Kommentar