Hausratversicherung – Absicherung für den eigenen Haushalt


Anzeige

Hausratversicherung – Die perfekte Absicherung für den eigenen Haushalt

Die Hausratversicherung gehört zu den Klassikern der Versicherungsangebote. Sie bietet mit ihren Leistungen eine optimale Absicherung des eigenen Haushaltes. Der Schutz der Versicherungsleistungen richtet sich an Einrichtungs-, Verbrauchs- und ebenso Gebrauchsgegenstände, die im eigenen Haushalt zu finden sind. Durch die Leistungen, die in der Hausratversicherung enthalten sind, können Schäden abgesichert werden, die aus verschiedensten Gründen entstanden sind. Hierbei kann es sich zum Beispiel um Schäden durch Leitungswasser, Feuer, Hagel, Sturm und Einbruchdiebstahl handeln. Auch Schäden, die durch Raub und Vandalismus entstehen, werden durch eine Hausratversicherung abgedeckt.

Grundsätzlich können durch die Hausratversicherung auch Schutzkosten, Hotelaufwendungen und Aufräumungskosten abgedeckt werden, die infolge der enthalten Schadensursachen entstehen. Heute gibt es die passenden Versicherungsverträge für diese Absicherung für alle Bedürfnisse und jeden Geldbeutel. Demnach müssen Verbraucher nur die Leistungen bezahlen, die sie auch wirklich benötigen. Desweiteren sind die Angebote der Hausratversicherung so strukturiert, dass sich diese problemlos an die individuellen Ansprüche anpassen lassen.

Jeder Versicherte kann sich bei der Hausratversicherung zudem für Deckungserweiterungen entscheiden. Bei diesen handelt es sich um eine Möglichkeit, um den individuelle Leistungsumfang zu erreichen. Die Deckungserweiterungen werden heute in Bezug auf verschiedenste Schäden angeboten. Hierbei kann es sich zum Beispiel um den Fahrraddiebstahl, die Überspannungsschäden und Wasserschäden handeln. Bei letzterem handelt es sich um Schäden, die durch Aquarien oder auch Wasserbetten im eigenen Haushalt entstanden sind. Dieser Schutz muss immer in einer individuellen Deckungserweiterung mit der Versicherungsgesellschaft vereinbart werden, da diese Leistungen nicht in der einfachen Hausratversicherung enthalten sind.

ANZEIGE:
Banner 300x250

Die Deckungserweiterungen und die damit in Verbindung stehende Inanspruchnahme der Leistungen kann überwiegend problemlos in die Verträge eingeschlossen werden. Allerdings müssen Versicherte dann mit Beitragszuschlägen rechnen. Eine Möglichkeit um Geld zu sparen bieten die Paketangebote der Gesellschaften, die immer häufiger auf dem Markt zu finden sind.

Wer auf der Suche nach einer guten Hausratversicherung ist, sollte sich grundsätzlich im Voraus über die Preise der einzelnen Möglichkeiten informieren. Hierfür bietet sich immer ein kostenloser Versicherungsvergleich an. Dieser zeigt schnell und problemlos, welche Gesellschaft mit dem günstigsten Versicherungsangebot überzeugen kann. Ein solcher Vergleich ist nicht nur kostenlos, sondern er kann einfach und schnell über das Web erfolgen.

Kommt es zu einem Schaden, muss der Versicherungsnehmer darauf achten, dass dieser so gering wie nur möglich gehalten wird. Desweiteren muss der Versicherer, bei dem die Hausratversicherung abgeschlossen wurde, unverzüglich informiert werden. Die meisten Anbieter stellen hierfür Schadensformulare zur Verfügung, die auch im Internet auf den Seiten der Gesellschaften zu finden sind. Wenn die vorhandenen Schäden durch Einbruch oder Diebstahl entstanden sind, muss durch den Versicherten zudem eine Anzeige bei der Polizei erfolgen.

Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Aufstellung der gestohlenen Sachen sehr genau ist. Alle Gegenständen, die auf Grund des Diebstahls angezeigt werden, werden später nicht nur die Versicherungsgesellschaft übernommen. Wenn man die eigene Hausratversicherung kündigen möchte oder sich für einen neuen Anbieter entscheiden will, stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung. Zum einen handelt es sich um die Kündigung nach Vertragsablauf und zum anderen um die Kündigung nach einem Schadensfall. Auch bei einer Prämienerhöhung darf der Versicherungsvertrag gekündigt werden. Bei der Kündigung in Verbindung mit dem Vertragsablauf muss auf die gesetzliche Kündigungsfrist geachtet werden. Diese liegt bei drei Monaten. Wenn durch den Versicherungsnehmer nicht rechtzeitig gekündigt wird, verlängert sich der bestehende Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr. Auch in diesem Fall bleibt die gesetzliche Kündigungsfrist bestehen.

Erfolgt die Kündigung infolge eines Schadensfalls, kann dies einen Monat danach getätigt werden. Von dieser Kündigungsmöglichkeit ist jedoch abzuraten, da Versicherte trotz Kündigung den vollen Jahresbetrag zahlen müssen. Demnach bietet es sich natürlich nicht an, diese Option in Anspruch zu nehmen. Ein Recht auf Sofortkündigung besteht, wenn die Prämienerhöhung nicht mit einer Leistungserhöhung einhergeht.

>> Jetzt vergleich zur Hausratversicherung anfordern

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.0 von 5 (1 Bewertung)
Hausratversicherung - Absicherung für den eigenen Haushalt, 4.0 out of 5 based on 1 rating Anzeige



Finanz-News zum Thema

Eingetragen in: Hausratversicherung

Noch keine Kommentare geschrieben

Hinterlasse einen Kommentar