Hypothekendarlehen als Baufinanzierung


Anzeige

Das Hypothekendarlehen als Baufinanzierung

Ebenfalls sehr bekannt und oft genutzt wird das Hypothekendarlehen. Dabei nehmen Sie zur Finanzierung eine oder mehr Hypotheken (Grundpfandrecht) auf Ihre Immobilie auf und erhalten dafür ein Darlehen. Wichtig ist, dass die Immobilie einen Wert aufweist, der ungefähr deckungsgleich bzw. höher liegt als das auszuzahlende Darlehen. Einen solchen Kredit erhalten Sie von Banken, Kreditinstituten und Bausparkassen, aber auch von Privatpersonen.

Werbung:

Das Hypothekendarlehen wird gern in Verbindung mit einer Lebensversicherung vergeben, denn so sichert sich der Kreditgeber zweifach ab. Einmal hinterlegen Sie mit der Hypothek auf Ihre Immobilie schon eine größtmögliche Sicherheit, aber mit der Lebensversicherung ist auch das Risiko der Zahlungsunfähigkeit bei einem vorzeitigen Ableben des Kreditnehmers minimiert.

Doch hier sollten Sie aufpassen. Das tatsächliche Risiko Ihres vorzeitigen Todes ist vergleichsweise geringer als das Risiko einer plötzlichen Arbeitslosigkeit oder einer Berufsunfähigkeit. Günstiger als eine kapitalbildende Lebensversicherung ist eine Risikolebensversicherung im Paket mit einer Arbeitslosen- und Berufsunfähigkeitversicherung und schützt Sie gleich mehrfach gegen die verschiedensten Risiken ab.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertungen)
Anzeige



Finanz-News zum Thema

Eingetragen in: Finanzierung, Immobilien

1 Kommentar zu “Hypothekendarlehen als Baufinanzierung”

  1. robert
    01/06/2012 / 16:48 #

    Die Zinsen sind so tief wie nie. Sie können gar nicht mehr tiefer fallen. 🙂 Es lohnt sich sehr im Moment eine Fest Hypothek mit einer langjährigen Zinsbindung ab zu schliessen. So kann man sehr lange von diesem tiefen Zins profitieren.

Hinterlasse einen Kommentar