Rente mit 70 auch weiterhin Diskussionsthema


Nachdem bereits die Rente mit 67 von vielen Seiten scharf kritisiert wurde, erklärten Wirtschaftsexperten in dieser Woche, dass die Rente 70 langfristig nicht vermeidbar ist. Deutschlandweit sorgten die Schlagzeilen für Bestürzung und Diskussionen. Auch Regierungsmitglieder meldeten sich im Rahmen der Debatten schnell zu Wort. Nun äußerte sich auch die Union zu dem Thema und erklärte öffentlich, dass die Rente mit 70 für die Regierung Deutschlands nicht in Frage kommt. An der Rente mit 67 möchte die Regierung jedoch auch weiterhin festhalten.

Ab 2012 soll das Renteneintrittsalter in Deutschland sukzessive erhöht werden. Sowohl die SPD als auch die Grünen kritisierten die Entscheidung der Union scharf. Diese verteidigt den Beschluss jedoch.

Alfred Boss vom Institut für Weltwirtschaft erklärte gegenüber den Medien, dass die Rente mit 70 langfristig nicht vermeidbar ist. Dabei legte er den aktuellen Beitragssatz zu Grunde. Sollte dieser auch in den kommenden Jahren auf einem stabilen Niveau bleiben, ist für ihn das Renteneintrittsalter mit 70 Jahren unumgänglich.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertungen)
Anzeige



Finanz-News zum Thema

Eingetragen in: Rente

1 Kommentar zu “Rente mit 70 auch weiterhin Diskussionsthema”

  1. Herbert
    11/11/2010 / 16:35 #

    Die Rente mit 67 oder 70 ist eine Unverschämtheit

Hinterlasse einen Kommentar