Steuervorteile bei der Rürup-Rente / Basisrente


Anzeige

Unter der Bezeichnung Rürup Rente oder Basisrente wird Angestellten sowie Selbstständigen und freiberuflich tätigen Personen eine private Rentenversicherung angeboten, die dem zielgerichteten Kapitalaufbau und der finanziellen Vorsorge für das Alter dient. Im Vergleich zu anderen privaten Rentenversicherungen zeichnet sich die Rürup Rente nicht nur durch eine attraktive Rendite der Beiträge aus, sondern vor allem durch besondere Steuervorteile. Diese kann der Versicherungsnehmer sowohl während der Einzahlungsphase als auch während der Auszahlungsphase nutzen.

Um möglichst umfangreich von den steuerlichen Vorteilen profitieren zu können, empfiehlt sich die Basisrente schon zu einem frühen Zeitpunkt und beispielsweise sofort mit Aufnahme der Berufstätigkeit abzuschließen. Auf diese Weise kann eine besonders lange Laufzeit bis zum Eintritt in den Altersruhestand gewährleistet werden, was wiederum viele Steuervorteile mit sich bringt. Die Versicherungsbeiträge, die zum Aufbau des Kapitals in die Rürup Rente eingezahlt werden, können entweder in Form regelmäßiger Beiträge oder in Form einer einmaligen Investition geleistet werden. Im Falle einer laufenden Beitragszahlung kann der Versicherungsnehmer meist selbst festlegen, ob die Beiträge monatlich, quartalsweise, vierteljährlich oder jährlich geleistet werden sollen. Um die Steuervorteile in vollem Umfang ausnutzen zu können, können die Einzahlungen in die Rürup Rente im Rahmen der jährlichen Einkommenssteuererklärung als Aufwendungen zur Altersvorsorge angegeben werden. Hierbei werden Beiträge bis zu 20.000€ bei ledigen Personen bzw. bis zu 40.000€ bei verheirateten Personen steuermindernd berücksichtigt. Die Steuervorteile ergeben sich aus einer schrittweise steigenden Absetzbarkeit der Beiträge, so dass der Versicherungsnehmer jedes Jahr einen zunehmend höheren Betrag steuerlich geltend machen kann.

Werbung:

Jedes Jahr wird die Abzugsfähigkeit der Rentenbeiträge um 2% gesteigert bis schließlich im Jahr 2025 100% erreicht hat. Ähnlich verhält es sich während der Auszahlungsphase, d.h. wenn der Versicherungsnehmer die Leistungen aus der Rürup Rente bezieht. Diese können ab dem 60. Lebensjahr beantragt werden und werden in regelmäßigen monatlichen Zahlungen erbracht. Während dieser Zeit profitiert der Versicherungsnehmer durch die nachgelagerte Besteuerung ebenfalls von Steuervorteilen. Hierbei wird die Steuerlast ausgehend von einer Besteuerung der Rentenbezüge zu 50% schrittweise gesteigert. Die jährliche Steigerung entspricht zunächst wie in der Einzahlungsphase 2% und ab 2021 nur noch 1%. Schließlich wird 2040 eine Besteuerung der Rentenleistungen zu 100% erreicht sein.

Neben den Steuervorteilen der Rürup Rente profitiert der Versicherungsnehmer bei dieser Rentenversicherung auch von einer hohen Sicherheit des eingezahlten Kapitals und der Gewissheit, dass zum Zeitpunkt der Fälligkeit genügend Kapital für den Ruhestand zur Verfügung steht.
Zudem ist bei der Basisrente bzw. der Rürup Rente sichergestellt, dass die Versicherung nicht aufgelöst werden muss, wenn der Versicherungsnehmer vor Eintritt des Altersruhestandes arbeitslos bzw. insolvent werden sollte.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertungen)
Anzeige



Finanz-News zum Thema

Eingetragen in: Altersvorsorge, Rente

Noch keine Kommentare geschrieben

Hinterlasse einen Kommentar