Was ist die Krankenhauszusatzversicherung?


Anzeige

Krankenhauszusatzversicherung – Braucht man diese Versicherung?

Immer mehr Leistungen der gesetzlichen wie auch der privaten Krankenversicherung werden gestrichen. Die Zukunft sieht nicht besser aus. Überall wird der Rotstift angesetzt und das häufig auf Kosten unserer Gesundheit. Das bedeutet für uns, wir müssen privat vorsorgen, besonders als Kassenpatient. Hierfür haben die Versicherungsunternehmen verschiedene Versicherungen rund um Ihre Gesundheit und Ihren Komfort entwickelt. Eine dieser Versicherungen ist die Krankenhauszusatzversicherung.

Ein Aufenthalt im Krankenhaus lässt sich mitunter nicht vermeiden und dann sind Sie froh, wenn Sie so vorausschauend waren und eine Krankenhauszusatzversicherung abgeschlossen haben. So gehört zu dem normalen Leistungsprogramm dieser Versicherung die Behandlung durch einen Arzt Ihrer Wahl bzw. den Chefarzt. Das Krankenhaustagegeld ist ein wichtiger Bestandteil der Krankenhauszusatzversicherung und sichert Sie bei den diversen Zuzahlungen der stationären Unterbringung ab.

Einige Versicherungsfirmen bieten die Krankenhauszusatzversicherung in Verbindung mit der Homöopathischen Zusatzversicherung oder einer Gesundheitszusatzversicherung an, welche heilpraktische Anwendungen und Therapien mit einschließt. Diese Therapieformen werden trotz ihres zunehmenden Erfolges von den Krankenkassen meistens abgelehnt und die Behandlungskosten übernehmen nur sehr wenige Krankenkassen.

Werbung:

Tipps zur Krankenhauszusatzversicherung

Prinzipiell raten Experten, eine Versicherung wie die Krankenhauszusatzversicherung nie gleich zu unterschreiben, sondern erst einmal Alternativangebote einzuholen. Das spart enorm Kosten und eine günstige Versicherung hat mitunter den größeren Leistungskatalog.

Lassen Sie sich ausführlich von einem unabhängigen Finanzberater über die möglichen Vorteile und Nachteile verschiedener Anbieter für Krankenhauszusatzversicherungen unterrichten und entscheiden Sie sich erst nach einem optimalen Vergleich.

Weiterhin steht Ihnen ein 14 Tage währendes Rücktrittsrecht zu, falls Sie übereilt einen Versicherungsvertrag unterschrieben haben sollten.

Überlegen Sie sich, ob Sie nicht besser eine Kombination aus mehreren Versicherungen rund um Krankheit und Krankenversicherungen abschließen. Denn das Wichtigste, was wir haben, ist unsere Gesundheit.

Pro und Kontra zur Krankenhauszusatzversicherung

Ohne Zweifel ist der Privatpatientenstatus einer der größten Vorteile dieser Krankenhauszusatzversicherung. Weiter erhalten Sie in den meisten Versicherungsfällen eine Patienten Card, aus welcher ersichtlich ist, bei wem Sie versichert sind. Außerdem erfolgt die Abrechnung zwischen der jeweiligen Klinik und Ihrem Versicherer direkt. Sie haben damit also keinerlei Arbeit und Mühe.

Bei Fragen oder Befürchtungen steht Ihnen normalerweise ein Expertenteam des jeweiligen Versicherungsunternehmens kompetent zur Seite. Dabei spielt die Uhrzeit keine Rolle. Diesen Beratungsservice erhalten Sie auch für Ihre Familienangehörigen. Dabei können alle auftretenden Fragen rund um mögliche Behandlungsmethoden oder verordnete Medikamente und mehr geklärt werden.

Der eindeutige Nachteil bei der Krankenhauszusatzversicherung besteht in der Gesundheitsprüfung vieler Versicherer. Diese kann überaus genau sein und der Katalog der Fragen reicht mitunter bis zu 10 Jahre in Ihrer Biographie zurück. Damit sollen mögliche Erkrankungen erfasst werden und die Höhe Ihrer Prämie wird so fest gelegt. Bei einigen Versicherungsunternehmen müssen Sie sich außerdem einem Gesundheitscheck vor dem Vertragsabschluss unterziehen, wenn es Unklarheiten in den zurückliegenden Jahren gab.

Ein weiterer Nachteil, der hier Erwähnung finden sollte, ist, dass es keine Vorauszahlungen bei dem Krankenhaustagegeld gibt, sondern generell nur Nachzahlungen. Können Sie aber nachweisen, dass die Behandlung sich voraussichtlich über mehrere Wochen hinzieht, dann sollten Sie einen Vorschuss beantragen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertungen)
Anzeige



Finanz-News zum Thema

Eingetragen in: Krankenzusatzversicherung, Versicherung

Noch keine Kommentare geschrieben

Hinterlasse einen Kommentar