Was versteht man eigentlich unter Factoring?


Anzeige

Factoring ist ein Begriff, den sicherlich viele schon einmal gehört haben, aber den niemand so wirklich erklären kann. Da mir dieses Wort auch schon häufiger über den Weg gelaufen ist, habe ich einmal versucht, mein neu erlangtes Wissen zusammenzustellen und Factoring hier kurz und knapp und für jedermann verständlich zu erklären.
Factoring bedeutet aus dem Englischen übersetzt so viel wie Absatzfinanzierung. Für wen auch das wie böhmische Dörfer klingt, dem sei kurz erläutert, dass Absatzfinanzierung, also Factoring, eine kurzfristige Umsatzfinanzierung durch Kredite darstellt. das heißt es wird zum größten Teil die Herstellung von Waren von Unternehmen aus dem Konsumbereich durch Ratenkredite finanziert, die ein Factoring-Unternehmen zu Verfügung stellt.
Kurze Anmerkung: Vielleicht hat der ein oder andere schon einmal etwas von speziellen Banken insbesondere in der Autoindustrie gehört. Diese Banken sind zumeist Tochterunternehmen von großen Geldinstituten und beschäftigen sich ausschließlich mit dem Factoring von Unternehmen.
Aber wie funktioniert das Factoring nun genau? Wenn ein Unternehmen bestimmte Produkte verkauft, müssen natürlich vorab die Herstellungskosten gedeckt werden, die sich aus unterschiedlichen Posten zusammensetzen, wie Materialkosten, Heizkosten, Personalkosten, quasi alles das, was sich in der Buchhaltung abspielt. Diese Posten bzw. dieser Forderungen  verkauft nun die Firma an ein Factoring-Unternehmen und dieses sorgt wiederum dafür, dass alle offenstehenden Außenstände schnellstens beglichen werden. So ist die komplette Buchhaltung ausgelagert bzw. wird die komplette buchhalterische Abwicklung von einem außenstehenden Unternehmen übernommen.

Werbung:

Natürlich verlangt das Factoring-Unternehmen für diese Dienstleistung auch ein entsprechendes Entgeld, das heißt, dass es dem Unternehmer nicht den vollen Preis bezahlt sondern einen gewissen Diskontsatz abzieht. Ebenfalls behält der Factor Teile vom Kaufpreis als Sicherheit ein.
Dies war meine kurze Erläuterung zum Thema Factoring und ich hoffe, dass auch Ihnen dieser Begriff nun etwas mehr sagt. Natürlich gibt es auch unterschiedliche Arten von Factoring, aber wen dies noch tiefergehend interessiert, der ist sicherlich gut beraten, das Internet mit den diversen bekannten Suchmaschinen zu durchstöbern. Es gibt hier Unmengen an Informationen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertungen)
Anzeige



Finanz-News zum Thema

Eingetragen in: Geldverkehr

3 Kommentare zu “Was versteht man eigentlich unter Factoring?”

  1. Finn
    07/05/2011 / 15:55 #

    Vielen Dank, jetzt bin ich auch schlauer 🙂 Ist auf jeden Fall sehr hilfreich

  2. Erik
    03/02/2011 / 15:46 #

    Vielen Dank für die Info!
    Das muss ich mir mal merken!!!

    LG

  3. Factoring
    11/11/2009 / 10:05 #

    Eine sehr ausführliche Seite, auf der man fast die meisten Informationen findet ist das Deutsche Factoring Portal.

Hinterlasse einen Kommentar